Back to Basics Teil 1

Geposted von Julian Truniger am

Wir haben uns die “Back to Basics” Blog-Reihe von Ledger zum Anlass genommen diese für Sie ins deutsche zu übersetzen. 


Diese Serie von Artikeln konzentriert sich nicht auf technische Details. Es werden einfache Analogien und Bilder benutzt um komplexe Konzepte darzustellen. 


Mit der letzten Rally des Bitcoin Preises entdecken viele Leute Kryptowährungen neu oder wieder. Das ist ein guter Anlass die Grundlagen von Bitcoin und Co. noch einmal durchzugehen und aufzufrischen.


In anderen Artikeln haben wir erklärt warum ein zweites Hardware Wallet als Backup benutzt werden sollte, warum Sicherheit zählt und welche Gefahren lauern können.


In dieser neuen Serie fokussieren wir uns auf Fragen die wir immer wieder über unsere Support Kanäle erhalten. 


Wir glauben, dass es keine blöde Fragen gibt. Wenn ein Nutzer etwas nicht versteht, sehen wir das als Gelegenheit unserer Community zu helfen. 


“Wo sind meine Coins?”


Eine der häufigsten Fragen die wir erhalten, hat damit zu tun wo sich die Kryptowährungen tatsächlich befinden. Doch wenn Sie Kryptowährungen besitzen, besitzen Sie in Wirklichkeit eher einen privaten Schlüssel als die Kryptowährungen selber. 


“Wenn man seine Krypto-Assets auf einer Börse hält, vertraut man diese Schlüssel einer dritten Instanz an und beauftragt diese Börsen, die Assets sicher aufzubewahren.”
- E.Larcheveque, Executive Chairman von Ledger


Ihre privaten Schlüssel sind vergleichbar mit echten Schlüssel: Der Schlüssel gibt dem Besitzer die Möglichkeit die mit dem Schlüssel korrespondierenden Werte auszugeben. 

Da diese Schlüssel den Zugang zu Ihren Werten geben - sollten diese wie es der Name schon sagt - privat bleiben. 


Genauso wenig wie Sie Ihren Schlüssel zum Banksafe achtlos irgendjemandem geben würden, muss Ihr privater Schlüssel geheim und für dritte unzugänglich bleiben.


Private und öffentliche Schlüssel


Zu den privaten Schlüssel gehören auch öffentliche Schlüssel. Diese können mit der Nummer Ihres Banksafes verglichen werden. Es gibt eine kryptografische Verbindung zwischen den beiden Schlüsseln. 


Es ist möglich einen öffentlichen Schlüssel aus dem privaten zu generieren. Jedoch ist es mit dem öffentlichen Schlüssel unmöglich den privaten Schlüssel herauszufinden.


Wie bei der Analogie oben, der öffentliche Schlüssel ist Ihre Banksafe- Identifikationsnummer. Diese zu kennen hilft zu identifizieren welcher Safe Ihnen ist. Aber nur mit dieser Nummer können Sie den Safe nicht öffnen. 


Also, da gibt es einen öffentlichen und einen privaten Schlüssel. Das beantwortet aber immer noch nicht die Frage wo sich die Coins befinden.


Wenn Sie ein Bild auf Ihrem Smartphone speichern, wird eine Datei im Speicher des Telefons gespeichert. Wenn Sie Outlook nutzen wird eine lokale Kopie der Mails auf Ihrem Computer erstellt. 


Ihre Kryptowährungen sind nirgendwo physisch präsent oder in irgendeinem Ordner gespeichert. Es gibt keine physische Entität welche Ihre Assets repräsentiert. 

Stattdessen gibt es eine Verbindung zwischen dem öffentlichen Schlüssel und den damit verbundenen Coins. Also wieviele Coins sich in Ihrem Bankschliessfach befinden.  Die Blockchain Technologie macht es möglich die Kontostände der öffentlichen Schlüssel zu sehen. 


Diese Information ist über das ganze Netzwerk der daran teilnehmenden Maschinen ( Computer, Nodes) verteilt. Im Falle von Bitcoin sind das tausende. 


Fassen wir zusammen: Wo sind meine Coins?


  • Ihre Coins existieren nicht physisch auf irgendeinem Gerät - sie sind nicht einmal auf Ihrem Ledger Hardware Wallet. 
  • Ihre Coins sind mit Ihrem Set von privaten und öffentlichen Schlüsseln verbunden. 
  • Ledger Hardware Wallets speichern und sichern Ihre privaten Schlüssel. Nur wenn man den privaten Schlüssel besitzt und auch benutzt kann man die Coins transferieren.
  • Die Information über Ihre öffentliche Schlüssel mit Guthaben ist über tausende Rechner verteilt und einsehbar.

“Werden meine Coins also auf dem Hardware Wallet gespeichert?”


Nach diesem Artikel sollte die Antwort mehr Sinn machen: Nein, Ihre Coins befinden sich nicht auf Ihrem Hardware Wallet. 

Ihr Hardware Wallet speichert lediglich die privaten Schlüssel. 


Die meisten Menschen sind es sich gewohnt Rechnungen und Münzen in ihren Brieftaschen aufzubewahren. Aber in der Blockchain Welt, enthält Ihre Brieftasche Englisch:“Wallet” keine Münzen, sondern private Schlüssel. 


Im nächsten Artikel erklären wir die Details zu den Schlüsseln, die in einem Hardware Wallet gespeichert werden. Und warum Ledger Hardware Wallets ganz einfach dazu benutzt werden können um hunderte von Krypto Werten sicher aufzubewahren. 

 

Original in English von Ledger


Diesen Post teilen



← Älterer Post

Toppreise.ch
x